Regeln: Personenkampf (Personnel Battle) | openCards

Regeln: Personenkampf (Personnel Battle)

This Strategy-Note was written by openCards user LuthySloan.

Da es im STCCG auch die , oder gibt, läuft natürlich nicht alles friedlich...

 

Grundsätzlich kann jedes Volk Personenkämpfe austragen.

 

Um einen Kampf zu starten müssen ein paar Voraussetzungen erfüllt sein:

- Man ist an der Reihe

- die Personen sind "Aktiv" also nicht "gestopped" oder sonstwie handlungsunfähig.

- Personen müssen am exakt gleichen Ort sein

- Ein Anführer ist vor Ort (Leadership oder Office). Alternativ: Vergeltungsangriff 

- Und zusätzlich müssen manche Völker sich noch über Moralische Fragen klar werden, Stichwort:

 

Zum ander Reihe sein brauche ich nichts sagen. Das eine Person nicht gestoppt sein darf dürfte auch klar sein (wenn nicht, siehe Regelartikel über "Außer Gefecht"). 

 

Der gleiche Ort... Beispiele:

Auf dem gleichen Schiff

Auf der selben Site

Auf dem selben Planeten

 

Beispiele wann man nicht am selben Ort ist:

- Auf seinem Schiff während der gegner auf einem anderen Schiff ist

- Man selbst ist auf der Planeten Oberfläche, während der Gegner hinter Wänden in seinem Hauptquartier ist.

 

Anführer sind Personen mit Leadership oder Office. So eine Person ist für das Beginnen eines Angriffes nötig. Wurde man jedoch in der letzten Runde angegriffen, so darf man auch ohne Anführer einen Vergeltungsangriff machen. Allerdings nur wenn der Gegner in der letzten Runde einen Angriff startete. Der Vergeltungsangriff darf außerdem nur an der selben Location (Mission bzw. Time Location) sein. Egal ist es jedoch wo an der Mission. Beispiel, der Gegner griff in seiner Runde dein Außenposten an, so kannst du in deiner Runde seine Personen auf dem Planeten angreifen - ohne Anführer.

 

Und last but not least: Die Moral.

Generell gilt: Seine eigenen Personnel/Schiffe/Facilitys darf man eh nicht angreifen

Doch auch wenn der Gegner die selbe Affiliation spielt so ist das meist ein Hinderniss.

Generell gilt, jede Affiliation darf jede Affiliation angreifen, außer die eigene.

Sprich Romulaner dürfen alle gegnerischen Karten angreifen, es sei den ein Romulaner ist dabei.

Diese Regelt gilt für: .

 

Manche Völker greifen jedoch auch hemmungslos gegnerische Personnel an, die vom selben Volk sind:

 

Richtig Problem sich zu überwinden, hat die Föderation . Sie darf niemanden angreifen. Keine Dominion, keine Cardassianer etc. Allein für die Borg haben sie eine Ausnahme, hier dürfen sie zu schlagen. Natürlich gilt bei allem: Erlaubt es eine Karte, geht es doch. Captain Kirk, der alte hau drauf, oder Lon Suder sind Optionen für einen erst Angriff.

 

Natürlich darf sich jedes Volk währen, wenn es angegriffen wird. Wurde man angegriffen, gelten für den Vergeltungsangriff in der darauffolgenden Runde ebenso keine Moralischen Bedenken.

 

Die Borg als letztes Volk sind sehr... scheuklappenmäßig. Sie haben stehts nur ein aktive Borg-Objektiv, ein Ziel das sie erfüllen. Sind sie gerade dabei einen Planeten zu assimilieren, greifen sie nicht an. Borg greifen nur an, wenn es eine Karte erlaubt. Assimilate Species, First oder Gowron of Borg sind Optionen.

 

Personnenkampf / Personnel Battle

 

Die Angreifer und die Angegriffenen werden gemischt. Werden gestoppte angegriffen, wehren sie sich. Disablete Personnel nehmen am Kampf nicht teil.

 

Beide Personenstapel werden nun nach einander aufgedeckt - Eine Person kämpft gegen eine Person.

 

Hat eine mehr Stärke als der andere, ist dieser "Betäubt" (Stunned)

Hat einer mehr als doppeltsoviel Stärke als der andere ist er "tödlich verletzt "(mortaly wound).

Ist die Sträke gleich passiert nichts. Handwaffen erhöhen die Stärke der Personen. Manche Karten können auch betäubte zu tödlich verletzten machen Bat'leth.

 

Sobald ein Personenstapel zu Ende ist, zählt jeder die Stärke seiner Mannen die noch stehen (nicht betäubt, nicht tödlich verletzt sind).

 

Wer mehr Stärke hat, hat gewonnen. Es stirbt vom Gegner noch eine Person (zufällig gezogen, aus allen die noch stehen und allen betäubten. Die tödlich verletzten sterben sowieso).

 

Nachdem die toten weggeräumt wurden, ist der Kampf beendet. Alle beteiligten sind gestopped.

 

Zusammenfassung:

- Voraussetzungen

* Gleicher Ort

* Leader (Officer oder Leadership) oder Vergeltungsschlag, wenn vorhergehende Runde angegriffen wurde

* An der Reihe sein, Angreifer müssen "aktiv" also "ungestopped" sein.

* Moralische Bedenken (Affiliation attack restrictions) beseitigen.

Die meisten Völker dürfen gegnerisches Personal nur angreifen wenn keine Karte von der selben Affiliation dabei ist.

Klingonen, Kazon und Non-Aligned ist das völlig egal.

Die Föderation darf niemanden angreifen, außer Borg.

Die Borg machen alles nur nach Vorschrift: Was Karten sagen wird gemacht. Einfach so darf der Borg Spieler nicht angreifen.

Karten die Angriffe erlauben gibt es für alle Völker, inkl. alle "Engagement" und "Combat" Karten aus der 2nd Edition, die in 1rst Edition genutzt werden können.

 

- Personnenkampf:

* Mischen der Personen

* One on One, Mann gegen Mann

* Mehr Stärke = anderer Betäubt, Mehr als doppeltsoviel = anderer tödlich verletzt

* Ist ein Personenstapel leer, wird die Stärke aller derer die noch stehen gezählt.

* Wer mehr Stärke hat, hat gewonnen. Alle tödlich verletzten sterben. Ein weiterer (zufällig gezogen) stirbt.   Die Betäubten sind dann wieder fit

* Kampf beendet alle "gestopped"

 

 

LuthySloan

 

Quellen:

Convertion Rules

Glossary 1.8

Abschnitte

- Battle

- battle – personnel