Turnierbericht First Edition EC 2009 | openCards

You are here

Turnierbericht First Edition EC 2009

    This Tournament-Report article was written by openCards user Dukat.

    Tournament-Report from the Tournament "European & German 1E Championships". (imageBig-Event EC 2009)

    An diesem wunderschönen Tage im Hotel, nachdem ich bereits seit 10.45 Uhr gespielt hatte (Second Edition), begann nun gegen 20.30 Uhr die First Edition.

    Die dicken Decks, die langen Seed-Phasen ... ich liebe es *Träne wegwisch*.

     

    Aber stellen wir die Sentimentalität ;) mal zurück und kommen zum Bericht (hoffe ich kriege die Reihenfolge noch richtig hin, habe mir schlauerweise keine Notizen gemacht :D).

     

    Spiel 1

    vs. Csonty (Ferengi; Taktik nicht bekannt, da Spiel nur 2 Runden ging ^^)

    In Runde 1 spielte ich eine Devidian Door. In der darauffolgenden Runde konnte ich diese nicht von der Hand zeigen. Dumm jelaufen.

     

    Full Loss

    (ziemlich dusselige Aktion von mir ^^ - es waren wohl auch eindeutig zu wenige Devidian Doors im Deck, wie mir aber erst beim Posten der Deckliste auffiel)

     

    Spiel 2

    vs. Mike (Romulaner Colony Solver)

    Mike spielte sein erstes Turnier - und das mutig! Er und Steff lassen sich nicht kleinkriegen und sind voll bei der Sache ins Open Format einzusteigen. Beide sind sehr motiviert und geben sich Mühe. Ihre Dilemmacombos haben es auch durchaus in sich! Trotz einiger Regelfragen verhinderte das nicht, dass ich meine Spielzüge in angemessener Zeit durchführen konnte.

     

    In den Zügen stoppte ich mit What Does God Need With A Starship sein Schiff, was Mike lahmlegte. Dadurch hatte ich etwas mehr Zeit.

    Sein Personnel konnte ich allerdings NICHT metzeln, da es an der Homeworld herumlag. Ich habe mich also auf's Missions lösen beschränkt. Entsprechend meiner Deckplanung holte ich mir meinen ersten Planeten und nahm mein Horga'hn auf. Das machten dann bereits 50 Punkte, da ich mit Establish Dominion Foothold spielte.

    In der darauffolgenden Runde löste ich dann eine weitere Mission und war bei 85 Punkten. Ich machte noch 10 Bonuspunkte und ging in die dritte Mission. Dort begegnete ich einem Tarellian Plague Ship, bekam 5 Bonuspunkte und war bei 100.

    Anzumerken sei Mike's geplante Taktik: er wollte mit Giral eine Colony an seiner Homeworld bauen. Wegen The Wake of The Borg keine gute Idee, aber grundsätzlich gefiel mir die Idee (auch wenn es wegen der Facility Regeln nicht geht).


    Full Win

     

    Spiel 3

    vs. Christian (Bajoran Raider Drop Mission Solver)

    Ich erblickte eine ganze Bajor Region und war erstmal etwas verwundert. Das lief nicht so, wie ich mir das gedacht habe ^^. Mein Planet,  unter dem ich mein Horga'hn platzierte, lag ganz weit außen. Allerdings konnte ich mein Bajoran Wormhole direkt neben seine Nase packen und hatte somit taktisch dennoch eine interessante Stellung.

    Christian's Schiff(e) stoppte ich erstmal andauernd mit What Does God Need With A Starship?. Somit gewann ich etwas Zeit und sammelte mein Personnel für einen Mission Attempt. An einer Space Mission ging es los. Bamm! Ein Borg Schiff. Und kein Referee draußen, um ein Temporal Vortex zu downloaden. Zum Glück war nur ein einzelner Jem'Hadar auf dem Schiff. Für diese Runde war damit aber erstmal Sense.

    Ich schaffte es relativ fix durch ausspielen und What Does God Need With A Starship? Alpha Attack Schiffe heranzubekommen und es ging weiter. Das nächste Dilemma war ein V'Ger (BAMM! - zum Glück wieder nur ein einzelner Jem'Hadar tot) und danach ein Ankari Spirits. Ziemlich fiese Combo ;). Aber auch für die Ankari Spirits ging nur ein einzelner Jem'Hadar drauf. Durch die Mission kam ich dann durch und hatte meine ersten Punkte.

    Anschließend widmete ich mich meinem Planeten.

    In der Zwischenzeit spielte ich einen Jem'Hadar auf DS9 und killte Morn (ist ja nicht Matching Affilation zur Homeworld) und kassierte 5 Punkte mit Victory is Life und nochmal 5 mit The Walls Have Ears.

    Damit war ich bei 45.

    Ich nahm mir meine Mission vor, unter der das Horga'hn lag. Ich scheiterte zunächst an einem Spatiel Rift, das ich in der nächsten Runde mit "The Genesis Planet" nullifizierte.

    Ich löste die Mission: 40 Punkte (Mission) + 10 Punkte Establish Dominion Foothold und dazu noch ein Victory If Life (5 Punkte) und die 100 waren voll.

    Christian konnte in der Zwischenzeit selbst eine Mission für 25 Punkte lösen, scheiterte aber an einem Garbage Scow.

     

    Full Win

     

    Spiel 4

    vs. Thomas (Viidianer Solver)

    Viidianer. Muh. Ich befürchtete schon, die zerhäkseln meine Jem'Hadar mit ihrem Organ Theft, aber dem war nicht so!

    Obwohl überall nur ein Dilemma drunter lag, baute sich Thomas erstmal auf (hab ich mit meinen Deltas auch immer so gemacht ^^).

    Als der Stapel langsam mittelgrößer war, hatte ich zwei Jem'Hadar unter meinem Shrouding und griff erstmal an - und verlor. Zum Glück lag mein "No Way Out" auf dem Tisch und ich kassierte 8 Punkte für den Tod von Remata'Klan. Kudak'Etan landete wieder unter Shrouding.

    Ich ging meine Planetenmission an und stieß auf ein Implication. Die Jem'Hadar haben ja nicht gerade viel Diplomacy und Law, daher musste ich auf mein "The Genesis Planet" warten, was zunächst nicht kam, sodass ich eine Space Mission anging. Durch einigermaßen vorsichtiges vorgehen, waren die ersten 35 Punkte bald drin.

    Thomas sah da allerdings nicht tatenlos zu, sondern ging seine Missionen an. Er wurde von einem Garbage Scow aufgehalten, löste dann aber die Mission.

    Ich sah mich nun unter Zeitdruck (es war ja nicht mehr lange Zeit für die Runde!) und ging eine weitere Mission an und beseitigte die ersten Dilemmas.

    Thomas ging wiederum eine seiner Planetenmissionen an, unter dem ein Cytoplasmic Life-Form von mir lag und löste sie nach einigen Runden.

    Ich hatte bereits einen ganzen Stapel Jem'Hadar unter meinem Shrouding und spielte ein Jem'Hadar Shrouding (geht praktischerweise auch in der gegnerischen Runde!). Sein Personnel wurde komplett gestunned und einer starb.

    Das verschaffte mir ein bisschen Zeit.

    In der darauffolgenden Runde sah ich mich unter höchsten Zeitdruck und löste noch eine Mission. HANDS DOWN! ertönte und ich hatte 35 (Mission) + 35 (Mission) + 8 (No Way Out) + 5 (Victory If Life) + 5 (The Walls Have Ears) = 88 Punkte. Thomas kam auf 65 (soweit mich mein Gedächtnis nicht trügt).

     

    Modified Win

     

    Ein höchst spannended Turnier mit sehr interessanten Überraschungen immer wieder. Da ich ja ein höchst riskantes Deck spielte, musste ich stellenweise immer ziemlich schwitzen, da eben nur 1 oder 2 Dilemmas unter den Missionen lagen.

    Ich hoffe mich nicht an irgendeiner Stelle geirrt zu haben - falls ja, Asche auf mein Haupt :). Notizen zu machen fiel mir während der Spiele irgendwie nicht ein, daher ist es alles aus dem Gedächtnis.

     

    Auf die restlichen Berichte freue ich mich bereits und ich hoffe, es hat auch allen anderen viel Spaß gemacht diese Europameisterschaft der First Edition zu spielen!